foto_b42foto_b42

Startseite SPORTS.TECH.FORUM > AVAQUE präsentiert Trainings- und Reha-App by B42

19.02.2021 // AVAQUE

AVAQUE präsentiert Trainings- und Reha-App by B42

Das Münchner Start-up B42 hat sich auf die Fahnen geschrieben, den Amateurfußball mit einer Trainings- und Reha-App positiv zu verändern. Die digitale Lösung verschafft Amateurfußballern*innen den Zugang zur Expertise der Profis.

Die Trainingsprogramme sind so konzipiert, dass sie die Sportler unterstützen, ihr wahres Leistungspotenzial zu entfalten, ihre Verletzungsanfälligkeit zu minimieren und im Falle einer Sportverletzung professionelle Reha-Unterstützung zu erfahren. Die Programme können ergänzend zum Mannschaftstraining durchgeführt werden oder – was sich zu Zeiten des Lockdowns anbietet – als vollumfängliches Trainingslösung. Mittlerweile trainieren schon über 1.000 Vereine und über 140.000 Spieler*Innen mit B42.

Rund um die App-Entwicklung konnten sich die Münchner ein großes Netzwerk an Experten aufbauen. Alle Programme basieren auf sportwissenschaftlichen Erkenntnissen und der Zusammenarbeit mit renommierten Sportärzten und Physiotherapeuten. Diese setzen immer wieder Impulse, um den Trainingseffekt möglichst zu maximieren. Jüngstes Beispiel ist der Pacemaker – ein Ausdauer-Trainingsprogramm, das weggeht vom klassischen Dauerlauf und die Belastungen so setzt, dass die Kicker*Innen auf dem Platz über 90 Minuten ihr volles Potenzial abrufen können.

Fußballverbände und starke Kooperationspartner setzen bereits auf die App
Um dieses Potenzial bei ihren Mannschaften zu heben, sind zwischenzeitlich bereits verschiedene Fußballverbände und Partner eine Kooperation mit B42 eingegangen: Die Verbände aus Bayern, Schleswig-Holstein und Thüringen bieten ihren Fußballern und Fußballerinnen vergünstigten Zugang zu der App. Zudem sind beispielsweise auch das Fußballportal FuPa und die österreichische Kronenzeitung schlagkräftige B42-Partner geworden.

In der aktuellen Zwangspause ist der 12-wöchige Game Changer das Programm der Wahl - ein High-Performance-Programm, das darauf abzielt, die Leistungsfähigkeit in den Bereichen Schnelligkeit, Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit zu maximieren. Er kombiniert Krafteinheiten und Übungen zur Verbesserung der Mobilität. Die Einheiten sind anspruchsvoll, aber der Einsatz wird belohnt: die körperliche Transformation wird nach einigen Wochen sichtbar. Gerade in Zeiten des Lockdowns können die Mannschaften so von zu Hause aus weitertrainieren und in Form bleiben. Motiviert werden sie dabei unter anderem durch Rankings in der App, in denen sich die Spieler*Innen individuell vergleichen oder Mannschaften virtuell in Konkurrenz treten können.

Dass die App hält, was sie verspricht, zeigt unter anderem die Tatsache, dass die App schon heute im Damen- und Juniorinnen-Bundesliga Bereich des HSV genutzt wird. Außerdem trainieren die Juniorinnen Academy Teams von West Ham United mit B42. Zudem gewann B42 für seine innovative Lösung den UEFA Innovation Award – ein Wettbewerb, bei dem B42 über 200 andere Bewerber hinter sich lassen konnte.

Ergänzende Ernährungs-App hilft Fußballer*innen bei der Erreichung ihrer Ziele
B42 denkt ganzheitlich und räumt der Ernährung hohe Priorität ein. Jüngster Coup ist in diesem Zusammenhang eine weitere App: B42 Nutrition. Sie ermöglicht es unter anderem, individuelle Ernährungspläne mit persönlichen Vorlieben zu erstellen. Entscheidend ist dabei die Zielsetzung der Spieler: Möchten sie abnehmen, um auf dem Platz agil von A nach B zu kommen oder Muskeln aufbauen, um endlich in Zweikämpfen die Oberhand zu behalten. Die App liefert den adäquaten Speiseplan.

Der Ernährungsplaner berücksichtigt dabei unter anderem den individuellen Kalorienbedarf, Essgewohnheiten, Lebensmittelunverträglichkeiten, Allergien und die Saison der Lebensmittel. Und im Gegensatz zu vielen anderen digitalen Ernährungslösungen zeigt die App nicht nur die benötigten Makronährstoffe, sondern auch die Mikronährstoffe auf, um die Ernährung nachhaltig und ganzzeitlich zu unterstützen.

Dieser holistische Ansatz, die Professionalität der Programme und die Premium-Qualität der App haben auch AVAQUE-Gründer und B42-Gesellschafter Arndt Jaworski überzeugt: B42 bietet eine vollumfängliche und professionelle Trainings- und Ernährungsplattform für alle, die sich und ihr Fußballspiel losgelöst von der jeweiligen Spielklasse verbessern möchten. Insbesondere in der aktuellen Situation zeigt sich, dass das digitale Training über B42 eine sehr sinnvolle Ergänzung darstellt.  Sollten die Spieler*innen also beim Anpfiff des ersten Pflichtspiels nicht in Form sein, gibt es keine Ausreden. Effektives Training und eine optimierte Ernährung sind auch während des Lockdowns möglich.

Mehr Informationen finden Sie unter: https://www.b-42.com/

Fotoquelle: AVAQUE

grafik_b42
grafik_b42

Kontakt

AVAQUE GmbH
Arndt Jaworski (Geschäftsführer)
E-Mail: arndt.jaworski@avaque.de
Web: avaque.de

logo_avaque

Verwandte Guides

Lädt...
News
athleten_verband_verein

Athletenvermarktung mit Ziel und Konzept

Durch Social Media entstand in der Athletenvermarktung eine neue Dimension, wie sich Persönlichkeiten messen und auf sich aufmerksam machen können. Nicht nur gute Resultate, sondern auch ein ordentlicher Auftritt in den sozialen Netzwerken wurde für die Athletenvermarktung existenziell. Welche Ziele auf Athletenebene zu verfolgen sind und wie es gelingt, die Story in authentischem Content zu verpacken? Das hat uns ML Marketing im Interview verraten.

03.11.2020

News

Amateursport als Werbemarkt

Deutschlands größtes Amateursport-Netzwerk ANSCHLUSSTOR zur ganzheitlichen Vermarktung von Sportvereinen bringt Unternehmen analog und digital, direkt und regional steuerbar mit der sport-affinen Zielgruppe zusammen.

28.07.2020

News
grafik_migros

Mit dem Migros-Einkauf Amateur-Sportvereine unterstützen

«Support your Sport» ist der Name der grossen Sport-Förderaktion der Migros. Insgesamt stellt die Migros dafür 3 Millionen Franken zur Verfügung. Die Promotion wird vom 2. Februar bis zum 12. April 2021 laufen.

17.11.2020